Asperl

Aus SteinschalerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steinschaler Gärten

Asperl - (Mespilus germanica)

Asperl Blüte
Asperl - Rosengewächs

Das Asperl ist ein Kernobstgewächs (Pyrinae) in der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Asperl ist der österreichische Name, in Deutschland wird es als Mispel (Mespilus germanica) bezeichnet.

Die Mispel blüht sehr spät - meist Mitte Mai - strahlend weiß (siehe Foto) und hat bräunliche harte Früchte. Durch die späte Blüte (oft nach den Eisheiligen im Mai) gibt es beim Asperl keine Probleme mit abfrierender Blüte. Ihre breite Form und Frosthärte machen sie zu einem wundervollen Zierstrauch.

Erst spät im Herbst werden die Früchte durch lange reifung, fallweise durch Frost weich. Dann werden disese verarbeitet. Die Aussage, es muß Asperl müssen mindestens einmal gefroren sein um Sie verwenden zu können ist offensichtlich falsch. Lassen Sie Ihre Asperln bis Mitte Dezember hängen, dann werden sie herrlich reif, auch ohne dass einen Frost vorher gab.

Die Ernte kann sehr spät im Jahr z.B.: November oder Dezember erfolgen.

Fakten zum Asperl

Asperln im Baum - November
  • Asperl brauchen (fast) keinen Schnitt an den Ästen
  • blühen spät, haben daher kein Frostproblem beim Blühen
  • sind eine weiße Pracht bei der Blüte
  • schmecken angenehm säuerlich
  • lassen sich bequem in der Tiefkühltruhe aufbewahren
  • sind hervorragend als Marmelade genießbar
  • sind auch roh (aber nur (voll-)reif) genießbar
  • sind ein Kernobst
  • Marmeladen sind im Steinschaler Regionalshop erhältlich
  • Asperl Verarbeitung

Verwendung von Asperln

  • Asperl Schnaps
  • Asperl Marmelade
  • Asperl für Fruchtspiegeln bei Mehlspeisen
  • Rohgenuss der Asperl (wenn sie wirklich reif ist - Achtung hat Kerne!)

Bezug von Asperln

Asperl Früchte

Regionale Sorten bekommen Sie beim Verein

Regionalen Gehölzvermehrung

Mistel ist keine Mispel