Birnen

Aus SteinschalerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo Mostviertel


Hut der Mostbarone

Mostbirnen sind mit Abstand das wichtigste Obst im Mostviertel (das Markenobst).
Dirndln sind im Gegensatz dazu das wichtigste Obst im Pielachtal. Das Dirndltal ist ein wichtiger und markenprägender Teil des Mostviertels. Hier wird das Mostviertel gelebt.

Mariazellerbahn zur Birnenblüte

Es gibt zwei Kategorien an Birnen:

  • Speisebirnen
  • Mostbirnen

Diese sind einfach zu unterschieden: einfach reinbeißen. Spüren Sie deutlich den Gerbstoff, dann haben Sie eine Mostbirne gekostet.

An der Größe und auch an der Form sind diesen beiden Birnenarten nicht zu unterscheiden. Es gibt große Mostbirnen wie die Speckbirne und kleine Speisebirnen wie die Nagawitzerbirne.

Aus den Mostbirnen werden vielerlei köstliche Sachen gemacht. Vom sortenreinen Birnenmost, über Mostessig, Edle Brände, Cider, Birnensekt, usw. Das alles heute in sehr hoher Qualität und sortenrein.

Auch in der Steinschaler Küche sind Birnen voll integriert. Sie sind vielseitig verwendbar, z.B.: auch frisch abgebraten als "Gemüse".

Birnenblütendeko im Restaurant

Mostbirnen sind in den Steinschaler Betrieben an vielen Stellen optisch und als Name gegenwärtig: z.B.:


Speckbirne

Oder der Seminarraum Speckbirne (Steinschaler Dörfl)

Informationen zu Most und Mostviertel

Grüne Winawitz-Birne - freigestellt
Birnenbalsamico der Mostbarone
Pflege am Mostbirnbaum: Ast fällt
Mostbirnen-Blüten