Dekoration

Aus SteinschalerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bildmarke Steinschaler Dörfl
Logo Steinschalerhof -Bildteil
Frühstücksbuffet - erste Sonne

Dekoration mit natürlichen Materialien, meist Hand gemacht, vieles aus den Steinschaler Gärten sind das Markenzeichen in den Steinschaler Naturhotels.


Dekoration mit Naturgartenelementen

Naturbild bei Workshop Open World entstanden

Z.B. mit Wildkräutern, Blüten, Zweigen, ...

Neben der kulinarischen Komponente, der Bio-Ernte aus den Steinschaler Naturgarten, darf auch die optische Qualität keinesfalls unterschätzt werden. Hier haben Sie durch die vielen verschiedenen Blüten, grünen und färbigen Blätter, Sträucher, Zweige, Rinde, usw. reichhaltiges Material für die Dekoration ihres Wohn- oder Essbereiches.

Zugegeben es ist weniger Arbeit und auch nicht allzu teuer, im nächsten Blumenmarkt etwas Hübsches zu kaufen. Es macht aber viel mehr Spaß, mit selbstgeernteten Materialien kreative Dekorationen anzufertigen. Eines ist dann ganz gewiss, Sie sind dann nicht nur beim Essen saisonal, sondern auch in der Dekoration. Saisonal heißt klar die Jahreszeit zu spüren, zu erleben oder wie es beim Essen der Fall ist, zu genießen. Ganz abgesehen davon, dass sie durch eigene Dekorationen ein klein bisschen zur Entflechtung der internationalen Warenströme beitragen.

Blütenbutter - Deko auf dem Teller

Dekorieren mit Naturgartenprodukten ist wesentlich einfacher als Kochen mit Wildkräutern. Sie brauchen keinerlei Rücksicht auf eventuelle gefährliche Inhaltsstoffe nehmen. Sie können rein nach der Optik entscheiden.

Nachhaltige Doppelnutzung

Friedas Naturgarten-Prachtkorb

Nachhaltig ist natürlich immer eine sinnvolle Mehrfachnutzung. Z.B.: Erntefrüchte die Sie anfänglich zur Dekoration verwenden und dann noch mit voller Qualität in der Küche verarbeiten.

Zum Beispiel Kürbisse, die an der Schale mit Mustern oder text geritzt werden können, einen Spruch darauf haben können. Sie können auch bemalt werden, usw. und halten sich auch bei Zimmertemperatur, jedenfalls trocken durchaus Monate ohne Qualitätsverlust.

Eine Kür bei Dekorationen sind natürlich essbare Dekoration.
Zum Beispiel essbare Blüten, wo Sie zum Essen Blütenblätter herunterzupfen können und in Ihren Salat geben können. Oder Ribisel geerntet mit dem Holz in einer Vase auf dem Tisch, die dann zum gesunden Naschen verleiten.

Barbara-Tipp: Dindltaler Barbarazweige

Dirndlbarbarazweige
Dirndlblüte - groß

In unserer Region ist es seit langem ein Brauch am vierten Dezember, dem Namenstag von Barbara, abgeschnittene Kirschzweige einzuwässern. Diese sollten dann bis Weihnachten blühen. Das ist sehr oft der Fall aber nicht immer. Daher verwenden Sie unsere „Pielachtaler Barbarazweige“ . Das sind natürlich Dirndlzweige, die schon im September Ihre voll ausgeprägten Knospen haben und als sehr früh blühende Wildsträucher kommen die Zweige sicher bis zum Heiligen Abend zum Blühen.

Und die wunderbaren buschigen Scheindolden im strahlenden Gelb erfreuen Sie dann bei Ihrem Weihnachtsessen.

Naturbilder sind eine andere Variante der Naturdekoration (siehe Bild oben).

Steinschaler Dekoration

Dekoration des alten Hausbrunnens  im Steinschaler Viekanthof


Die Gestaltung der Dekoration liegt in den Händen der Frau des Hauses und des Gartenteams.

Wir achten besonders auf regionale und saisonale Aspekte in der Dekoration und natürlich wird sehr viel mit Naturmaterialien gestaltet.

Das klare Ziel: es soll einfach gemütlich und nett aussehen. Manchmal hilft auch die Natur mit der Dekoration - siehe Foto Schneemann.

Beispiele Steinschaler Dekorationen

Dekoration bei Haustüre
Winterdeko Steinschaler Dörfl
Rezeptionseingang mit Mohnblüten
Dekoration mit Geschichte -  alte Truhe

Bild:Dekoration Herbst.jpg|Dekoration im Herbst

  • Feiern in den hübschen Steinschaler Räumen

im Steinschaler Dörfl]