Dirndlsteig

Aus SteinschalerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bildmarke Steinschaler Dörfl
Dirndltallogo
Logo Mostviertel
Dirndln: fast reif  am Strauch

Der Dirndlsteig im Naturhotel Steinschaler Dörfl:
Erfahren Sie vieles über die "Dirndl", die typische Frucht aus dem Pielachtal. Entlang des Dirndlsteiges sind verschiedenste Dirndlstauden zu bewundern - bei der Blüte, zum Begreifen, aber auch zum Kosten - während der Erntezeit.
Der Dirndlsteig selbst hat mit seinen Seitenästen eine Länge von über 800m.

Im Steinschaler Dörfl gibt es diese jährlich wachsende regionale Dirndlartensammlung. Vom Steig, entlang dem die verschiedenen Dirndlstauden wachsen, kommt der Name Dirndlsteig.

Gerne bieten wir Ihnen Dirndlführungen für Gruppen in und um die Steinschaler Gärten.

Dirndlsteig

Logo Genussregion
Helle Dirndln muit Blatt

Der Hang unterhalb der Terrasse des Naturhotel Steinschaler Dörfls ist durch den Dirndlsteig aufgeschlossen. Dieser Steig bietet eine herrliche Aussicht auf die Dirndltaler Landschaft.

Entlang dieses verzweigten Steiges befinden sich verschiedene Arten von Dirndlstauden und anderen Hartriegelgewächsen. Botanisch ist daher die Bezeichnung Cornetum (abgeleitet von Cornus, dem Gattungsnamen der Hartriegelarten) treffender.

Auf kompaktem Raum und mit herrlicher Aussicht können Sie sich einfach über die Pielachtaler "Nationalfrucht" Dirndl informieren.

Die vorhandenen Dirndlstauden werden jedes Jahre um weitere interessante Exemplare erweitert. So entsteht Schritt für Schritt eine Regionalsammlung von autochtonen Pielachtaler Dirndln.

Dort, wo die Dirndl wachsen und es ihnen gut geht, ist auch für die Besucher ein gesundes „Platzerl“.

Der Dirndlsteig ist voll von diesen edlen Zeigerpflanzen für harmonische Umweltbedingungen, gesunde Luft und nachhaltige Bewirtschaftung. Nichts wie hin!

Unterer Dirndlsteig

dunkle Dirndln mit Blatt

Da sich dieser erste Dirndlsteig unterhalb des Hoteldorfes Steinschaler Dörfl befindet, wird er auch als "Unterer Dirndlsteig" bezeichnet. Dieser ist bereits angelegt und besichtigbar. Alle Jahre ist deutlich zu sehen, wie die Dirndlstauden auf dem Hang des Dirndltsteiges wachsen und gedeihen. Auch die Schilder am Steig und die Dokumentation werden laufend ergänzt und erweitert.

Wenn Sie eine Führung wünschen, melden Sie sich bitte an.

Oberer Dirndlsteig

Auf Grund der Vielzahl von Varietäten wird der Platz für weitere Dirndlstöcke am unteren Dirndlsteig in absehbarer Zeit zu klein sein. Daher ist jetzt schon ein weiterer Dirndlsteig oberhalb der Hotelanlage Steinschaler Dörfl in Planung und der Platz dafür reserviert.

Zielsetzung

Führung auf dem Dirndlsteig

Das Steinschaler Dörfl liegt im oberen Dirndltal. Daher ist es naheliegend, die so wunderbare Halbkulturfrucht Dirndl unseren Gästen näher zu bringen.

Entlang des Dirndlsteiges sind Dirndlstauden zu bewundern (bei der Blüte, zum Begreifen, aber auch zum Kosten - in der Erntezeit). Einzelne Hinweise auf Tafeln, Schildern und Foldern erläutern wichtige Zusammenhänge über diese Frucht.

Geschwister der Dirndl, aus der Cornus Familie werden nach und nach ergänzt (soweit diese winterhart sind).

So gibt es nun auch den Japanischen Blütenhartriegel (Cornus kousa).

Geschwister der Dirndl

Die nähere Verwandtschaft der Dirndl - die Gattung Hartriegel - ist vorwiegend auf der nördlichen Halbkugel verbreitet und hier vor allem in der gemäßigten Zone. Es lassen sich daher in unserem Klimagebiet außer dem ebenfalls heimischen Roten Hartriegel noch weitere Arten mit Erfolg kultivieren. Darunter befinden sich auch einige Arten mit essbaren Früchten.

Cornus Kousa - Blütenhartriegel

Eine Staude wurde am Dirndlsteig bereits gepflanzt.

  • Roter Hartriegel

Eine detaillierte Beschreibung der Gattung entsteht im Dirndlwiki.

Bepflanzung

Bei der Anlage des Dirndlsteiges wurden sowohl junge, als auch alte Dirndln (ca. 100 Jahre) gesetzt.

Versetzen von alten Dirndln

Versetzen alter Dirndlnstauden

Um einen guten Überlick zu geben, wurden auch alte Exemplare großer Dirndlstauden versetzt. Es war sehr aufwendig die mehere 100 kg schweren "auf Stamm gesetzten" Stöcke zu transportieren und einzupflanzen.

Die schweren Dirndl-Stöcke waren teilweise nur mit Hilfe eines großen Löffelbaggers zu hantieren.

Dirndlstauden von H.Schrofner für den Dirndlsteig
Dirndlsteigschild: Genussregion Pielachtaler Dirndl

Zu anderen Spaziergängen im und um das Steinschaler Dörfl.

Pakete rund um die Dirndl:

Könnte Sie auch interessieren

Dirndl-Schild am Dirndlsteig

Kategorieseiten zur Übersicht:

Galerie Dirndlsteig

Dirndlsteigschild: Rot, süß, verführerisch

Hinweis:
Sie sehen die Bilder in Bildschirmgröße - 2 x auf der Bild klicken und dann noch einmal!

frühe Phase des Dirndlsteigs 2014


Dirndl - freigestelltes Markenobst