Geschichte des Holzknechtsterzes

Aus SteinschalerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Holzknechtsterz am Dorfplatz-Steinschaler Dörfl
Original Holzknechtsterz auf offenen Feuer

Die Ernährung der Holzknechte hatte eine Reihe von Anforderungen zu erfüllen.

Sie musste:

  • sehr kalorienreich sein - auf Grund der harten Arbeit
  • geringes Gewicht bei hohem Nährwert haben
  • leicht zu transportieren sein
    • die Holzknechte lebten oft die ganze Woche im "Holzschlag" - als mußte alles getragen werden
  • keine verderblichen Zutaten enthalten
  • schnell und einfach zubereitbar sein

Der Holzknechtsterz erfüllte diese Rahmenbedingungen nahezu perfekt.

Die Zutaten zum Holzknechtsterz sind:

  • Erdäpfel
  • etwas Salz
  • Mehl und
  • Schmalz zum heraus backen

Die Holzknechte waren meist die ganze Woche in ihren Notunterkünften bei den Schlägen. Daher musste beim Fußanmarsch der Proviant für die ganze Woche (damals 6 Arbeitstage) mitgetragen werden.

Informationen zu Holzknechten

Die Sterzpfanne wurde auf Steine gestellt, wo dazwischen das Feuer brannte. So luxuriöse Feuerstellen wie im Bild waren sehr selten zu finden.