Gourmetmost (Mostbarone)

Aus SteinschalerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mostbaronlogo
Hut der Mostbarone


Innovationen der Mostbarone:

Die Mostbarone bringen 3 Kategorien „Gourmetmost (Classic)“

Brous, Preh und Exibatur – die neuen Gourmetmoste

Die „Gourmetmoste“ gibt es in drei Sorten mit den Namen „Brous“, „Preh“ und „Exibatur“. Die Namen beziehen sich auf alte Mostviertler Begriffe.

Frei übersetzt meint der leicht-spritzige Brous (= Knospe) „Knospe trifft Frische“, der elegante Preh (= Stolz) „Stolz trifft Eleganz“ und der kraftvolle Exibatur (= Pflug) „Kraft trifft Erde“.

Wegen ihrer Vollmundigkeit und des niedrigeren Alkoholgehaltes stellen sie eine ideale Alternative zu Wein dar.


Sommermost und Aperitifmost "der Brous"

leichtfüßig, fruchtig, trocken

Verwendete Birnensorten:
hauptsächlich aus den Birnensorten Speckbirne und Stieglbirne


Verwendung des Sommermostes:
Ideal als Aperitif, unter dem Sonnenschirm, auch zu leichten Fischgerichten...

Eleganter Speisenbegleiter

fruchtig, vollmundig, trocken

Birnensorten:

  • Cuvee aus milder (Speckbirne od. Stieglbirne) und einer reschen Sorte (Dorschbirne oder Grüne Pichlbirne)

Verwendung:
passt ideal zu Geflügel, Salaten, Gebackenem, Frischkäse und Weichkäse, zartem Schinken, kräftigeren Fischgerichten, Surbraten, Schweinsfilet und v.a.

Kräftiger Speisenbegleiter

frisch (mit etwas höherem Säuregehalt), leicht herb, halbtrocken

Birnensorten:
aus den Sorten Dorschbirne oder der Grüne Pichlbirne

Verwendung:
Ideal zu kräftigen Speisen wie Schweinsbraten, Stelze, Rindfleisch, würzig-kräftige Käsesorten, Rauchwaren, würziger oder fettreicher Speck, ….