Hofbergrunde

Aus SteinschalerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andreaskirche von Hofbergseite

Steinschalerhof - Andreassiedlung - Plespitz - Großholz - Waldweg - Steinschalerhof - oder umgekehrt

Die Hofbergrunde führt, wie der Name schon sagt rund um den Hofberg.

Es sind feste Schuhe angebracht, da ca. ein Drittel des Weges ein Schotter- oder Wiesenweg ist.

Wegbeschreibung der Hofbergrunde

Dauer: ca. 1 Std. 40 Minuten Höhenmeter: ca. 140

Die kurze Route führt vom Steinschalerhof zuerst durch die Andreassiedlung in den Hofbergwald. Entlang des Waldweges bis zur alten Hofzufahrt der Familie Hackl. Dann ist ein kurzer Aufstieg zum Bauernhof Hackl (vulgo "Großholz"). Weiter über Plespitz (das Bauernhaus am höchsten Punkt der Strecke) bis zur Andreaskirche.

Vom Plespitz können Sie auf einem Forstweg den Hofberg-Gipfel erklimmen. Der sonnige Weg auf der Südseite des Berges geht rechter Hand beim Bauernhaus weg (wenn Sie vor den Hof stehen). Er ist nicht beschildert und wenig begangen. Die Bauern sehe es gerne, wenn Sie gefragt werden, da es sich nicht um einen offiziellen Weg handelt.


Durch die Andreassiedlung wieder zurück zum Naturhotel Steinschalerhof.

Tipp: Kirchbergblick

Plespitz im Herbst - nach links der Gipfelweg

Am Plespitz zweigt nach Norden über den reich mit Dirndl bestückten Hang ein Seitenweg ab, der zum Gipfel des Hofberges führt.

Der einmalige Kirchbergblick vom Hofberg-Gipfel entschädigt für den leichten Aufstieg.

Weitere Wandermöglichkeiten:

Kleine Galerie zur Hofbergrunde

blühende Dirndl unmittelbar beim Kirchbergblick