Königin der Wildfrüchte

Aus SteinschalerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dirndltallogo

Dass die Pielachtaler sympathisch und liebenswert sind, wissen nicht nur Insider schon lange. Sie verstehen es aber auch, die Produkte ihrer Region gefällig darzustellen und so nennen sie ihr interessantestes Obstgehölz liebevoll „Dirndl“, während in anderen Gegenden die Pflanze Kornellkirsche, oder noch holpriger als Gelber Hartriegel bezeichnet wird.

Die Namensgleichheit mit der volkstümlichen Bezeichnung für Mädchen und für die weibliche Tracht hat schon für so manche Verwirrung gesorgt!

Im Pielachtal, dem Herzen der niederösterreichischen Voralpen, hat sich ein Obstgehölz bewährt, das seinen Verbreitungsschwerpunkt in den wesentlich wärmebegünstigteren Gegenden Südosteuropas hat. Schon seit Jahrhunderten ziert der gelbe Frühlingsflor der blühenden Dirndln die Sonnenhänge der Region. Wer später im Jahr in das „Dirndltal“ kommt und die vorösterliche Blütenpracht versäumt hat, kann sich mit dem erfrischenden Dirndlsaft, der köstlich-säuerlichen Dirndlmarmelade, dem herbsüßen Frischobst oder dem zarten Aroma des Dirndlschnapses ein kleines Stück dieser Wildobst-Zauberwelt aneignen.

Könnte Sie auch interessieren

Zum Thema Dirndl können Sie viele spannende Angebote buchen:

Wenn Sie gerne mehr zur Dirndl erfahren möchten, besuchen Sie die Seiten Kategorie:Dirndl oder Kategorie:Natur.