Kren

Aus SteinschalerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Krenwurzen sind eine wichtige und gesunde Würze
bei regionalen Speisen

Gärten Logo Bildteil.jpg
Steinschaler Gärten Logo


Z.B. bei Heurigenplatten und Krenfleisch.

Wie kommt es zur typischen Kren-Schärfe?

Krenblüte

Dazu wird die Krenwurzn "gerissen", das heißt zerkleinert. Durch das Reißen wird bewusst die Zellstruktur zerstört und damit tritt der scharfe Geschmack des Krens hervor. Die Schärfe, die dabei entsteht, ist Senfölglykosid. Dieses ist nur merkbar wenn die Zellstruktur verletzt wird. (Probe: lutschen Sie an einer Krenwurzen ob diese scharf ist?) Laut Prof. Dr, Pittner ist schon ein Teelöffel frisch "gerissener" Kren antiseptisch in der Lunge nachweisbar.

An der Luft oxidiert das Senfölglycosid und verliert damit relativ rasch seine markante und würzige Schärfe.

Nach dem Kren ist im Steinschaler Dörfl das Kren-Zimmer 2910 (Dorfhotel) benannt.

Auch die Blüten und Blättter

Die Krenblüte und die jungen Blätter des Krens sind ein Gedicht zum Würzen von Salaten. Es kommt dabei der typische leicht scharfe Geschmack dieses Kreuzblütlers durch.
Daher ist die Kren-Blüte eine hervorragende Salatwürze.

Könnte Sie interessieren

Krenernte

Mehr zum Thema Natur erhalten und die Verwendung von Produkten aus den Steinschaler Gärten: