Stromverbrauch

Aus SteinschalerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steinschaler Zünftiges & Vernünftiges

Der Stromverbrauch stellt trotz hohen Anteils von Wasserkraft in Österreich, eine große CO² Problematik dar.

Nur ca. 30 bis max 35% (!) der Urenergie kommen bei Stromproduktion in kalorischen Kraftwerken beim Verbraucher an. D.H.: mit Strom heizen erzeugt ca. das 3-fache an CO² wie mit einem anderen fossilen Brennstoff vor Ort.

Daher haben wir den Steinschalerhof schon seit 2014 komplett auf LED-Beleuchtung umgestellt.

Reduktion des Stromverbrauches

Südgartenhaus: Photovoltaik mit 5 KW
  • Zeitschalter für Licht in den temporär genutzten öffentlichen Bereichen:
    • Gänge
    • Toiletten
    • Stiegenhäuser
    • Wege im Freien
  • Erziehung zum Stromabdrehen beim Personal (und Gästen?)
    • Ausschalten der Fernseher
    • Auschalten der Standby-Geräte
    • Kontrolle nach Abreisen, ob alle Lichter ausgeschaltet sind
    • Hinweis: nach dem Verlassen des Seminarraumes bitte das Licht abdrehen
  • Umstieg auf stromsparende effizientere Leuchtmittel
    • 9 mm Technologie und immer mehr LED
  • Schulung und Hinweise in der Küche für sparsamen Stromeinsatz, z.B.:
    • Immer Deckel auf die Häfen geben (bis zu 60% Ersparnis!)
    • kein Erdäpfelkochen im Kombidämpfer (9 kw Anschlusswert)
    • kein Offenlassen von Kühlungstüren
    • unnötiges Warmhalten von Speisen verhindern
  • Installation eines Lastmanagements

Ziel: Strom sparen, aber keine (wesentliche) Einschränkung des Komforts