Tipps für die Wachaubahn

Aus SteinschalerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wachauabahn - Fahrt durch die Weingärten
Wachaubahn im Weinberg

Der Steinschalerhof liegt optimal zur Wachau. Sowohl nach Melk (40 km) als auch nach Krems sind es weniger als eine Stunde Fahrzeit.

Wachaubahn Standard-Angebot

Wachaubahn - durch die Weingärten
Wachaubahn um zeitigen Frühling

Von der Renaissance zum Barock: Schallaburg und Dürnstein

Anreise zur Schallaburg (34 km vom Steinschalerhof - Nähe Melk). Diese ist eines der schönsten Renaissancebauwerke Österreichs und zugleich Schauplatz jährlich wechselnder Ausstellungen über kulturhistorische Themen.

Führung durch die Ausstellung, anschließend Busfahrt über die Donau nach Emmersdorf. Fahrt mit der Wachaubahn von Emmersdorf nach Dürnstein-Oberloiben.

  • Die Schallaburg hat alle Jahre interessante Sonderausstellungen von April bis Ende Oktober.

In Dürnstein haben Sie die Wahl zwischen zwei Zielen: a) Führung durch das Stift Dürnstein (malerischer Stiftshof, barocke Kirche mit blau-weißem Turm, barocker Kreuzgang, Krypta) b) Kellerführung und Weinverkostung in den barocken Gewölben unter dem Dürnsteiner Kellerschlössel gemäß dem Motto „Domäne Wachau erleben“ Fahrt mit der Wachaubahn von Dürnstein-Oberloiben nach Krems Individuelle Rückfahrt

  • Variante Melk – Dürnstein – Krems:

Statt auf der Schallaburg kann das Programm auch mit einer Führung in Stift Melk beginnen. Danach fahren Sie mit Ihrem Bus nach Arnsdorf und überqueren die Donau mit der Rollfähre von Arnsdorf nach Spitz.
Mittagspause in Spitz: Sehenswert: Prächtige barocke Bürgerhäuser, spätgotische Pfarrkirche, Renaissanceschloss, Altes Rathaus und Bürgerspital, Schifffahrtsmuseum, Burgruine Hinterhaus
Fahrt mit der Wachaubahn von Spitz nach Dürnstein, wo Sie den rund 3-stündigen Aufenthalt für ein Programm Ihrer Wahl (Führung, Spaziergang, Heurigenbesuch…) nützen können.
Weiterfahrt mit der Wachaubahn von Dürnstein nach Krems und mit Ihrem Bus wieder zum Ausgangspunkt.

Fahrt zu den Raubrittern

Ruine Aggstein aus Wiki-Commns
Wachauer Donaublick bei Aggstein
Wachauer Weingarten mit Donaublick

Programm:
Fahrt mit der Wachaubahn von Krems nach Spitz
Überquerung der Donau mit der Rollfähre, Ankunft in Arnsdorf Transfer mit dem Bus zur Burg Aggstein: Romantische, sagenumwobene Burgruine aus dem 12. Jahrhundert. Ihre ersten Besitzer sollen die Schiffe auf der Donau gekapert und ausgeraubt haben. Besichtigung der Burgruine
Von dieser Burg ist das Donatal besonders gut zu sehen.
Weiter mit Bus.

Wachau erkunden

Programm:
Fahrt nach Willendorf
Besuch des kleinen Museums, welches der berühmten „Venus von Willendorf“ gewidmet ist, welche hier während des Bahnbaues der Wachaubahn gefunden wurde. Sie gilt als eines der ältesten von Menschen geschaffenen Kunstwerke. Vom Fundort aus hat man einen grandiosen Blick auf die Ruine Aggstein und das Donautal.
Weiterfahrt mit der Wachaubahn nach Spitz an der Donau (Beschreibung siehe oben), Mittagspause (ca. 3 Stunden).
Weiterfahrt mit der Wachaubahn von Spitz nach Dürnstein-Oberloiben. Möglichkeit zu Stadtführung, Spaziergang oder Heurigenbesuch
Rückfahrt mit dem Bus.

Kombimöglichkeiten Bahn und Schiff

  • Kleine Wachaufahrt:

Kombination Bahn- und Schifffahrt zwischen Krems und Spitz an der Donau, wobei nach Belieben mit der Bahn- oder mit der Schifffahrt begonnen werden kann.

  • Große Wachaufahrt:

Kombination Bahn- und Schiffahrt zwischen Krems und Emmersdorf an der Donau bzw. Melk. Auch hier ist die Reihenfolge der Verkehrsmittel beliebig wählbar. Für den Transfer zwischen dem Bahnhof Emmersdorf und der Schiffsstation Melk Altarm steht ein Bus zur Verfügung. ACHTUNG:

Da manche Schiffsverbindungen nicht an allen Verkehrstagen der Wachaubahn angeboten werden, lassen Sie sich bei der Planung des zeitlichen Ablaufs bitte von uns beraten!

Dirndl - die faszinierende Frucht im Dirndltal

Feste in der Wachau

  • Sommersonnenwende in Spitz an der Donau

Sobald die Dämmerung hereinbricht, werden die Wahrzeichen von Spitz mit faszinierenden Lichteffekten in Szene gesetzt:
Teufelsmauer, Ruine Hinterhaus Rotes Tor und Singerriedl werden in Fackellicht getaucht und der Tausendeimerberg wird von unzähligen Lichtern erhellt.

Schon seit dem späten Nachmittag verwöhnen diverse Stände am Donauufer die Gäste mit Wachauer Köstlichkeiten und Weinen. Einige Gastronomiebetriebe sorgen auch für musikalische Umrahmung.

Höhepunkt des Festes ist ein grandioses Feuerwerk, das den Nachthimmel über dem Strom zum Leuchten bringt.

An diesem Abend werden auf der Wachaubahn drei zusätzliche Zugspaare zwischen Krems und Spitz in Verkehr gesetzt, die vor Einbruch der Dunkelheit in Spitz ankommen und nach dem Feuerwerk zurückfahren!

Marillenkirtag in Spitz - Juli

Spitzer Marillenkirtag

Marillenkirtag in Spitz - Juli

Termin: vorletztes Wochenende im Juli

Bereits seit 1950 gibt es dieses Fest in Spitz zur Zeit der Marillenernte. Da zeigt man, welche Vielfalt an Spezialitäten sich aus der Wachauer Marille (= von der EU geschützte Herkunftsbezeichnung!) zubereiten lassen.

So gibt es Marillenknödel aus dem legendären Automaten ebenso wie Marmelade, Schnaps, Likör und Kuchen. Natürlich kommen auch Liebhaber des Wachauer Weines beim Spitzer Marillenkirtag nicht zu kurz! Für die richtige Feststimmung sorgen Tanzmusik und Folkloredarbietungen, bei welchen man die prächtigen Trachten der Region (Goldhauben!) bewundern kann.