Wanderung Eibeck

Aus SteinschalerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bildteil Logo
Dirndltallogo

Auf tradionsreichem Pfad im "Wildes Mostviertel". Diese Wanderung ist (fast) durchgehend auf Wegen. Die Tour bietet mehrere schöne Panoramablicke.

Weg auf die Eibeck-Alm

Terrasse Eibeck
Rast auf Eibeck-Terrasse

Vom Naturhotel Steinschaler Dörfl geht es in einer ca. einstündigen Wanderung durch die Wälder und Wiesen über den Sattel des Grohmann auf die Gemeindealm von Frankenfels: das Eibeck.

Während des Weges sind immer wieder beschauliche Ausblicke auf die wilde und milde Mostviertler Landschaft. Speziell der Blick zum ‚wilden Ötscher’ ist sehr reizvoll. Mit dem ‚Wilden Land’ bezeichnet sich das gebirgige Mostviertel – das fruchtbare (milde) Land ist der landwirtschaftlich genutzte Teil.

Auf dem Weg passieren wir die Wüstung des Perzelhofs. Also die Stelle, wo er bis ins 16. Jahrhundert war. Dieser Hof wurde auf Grund seiner einschichtigen Lage damals aufgegeben.

Am Ziel angekommen wartet ein uriges Almwirtshaus (Anmeldung ist wünschenswert) mit einer herrlichen Wiesen-Südterrasse.

Zwei uralte Schatten spendende Linden tragen zum positiven Naturambiente hier bei. Der Platz ist als Alm im Sommer von den Weidetieren bzw. von deren Glockengeräuschen romantisch umsäumt.

Jause auf der Alm

Wir empfehlen Ihnen zu Essen, als "Almgenuss", die Almjause (mit Pielachtaler Bauernspeck) oder den typischen frischen Schafs- bzw. Schafmischkäse des Pielachtales.

Bitte unbedingt Vorreservieren. Das machen auch wir gerne für Sie.

Es geht auch noch weiter als bis zur Alm:

Orientierung

Bild:Blick auf Eibeck-Zufahrt

Um einfach und mit interessanten, auflockernden Informationen zum Ziel zu kommen, gibt es die gut ausgebildeten Dirndltaler Naturführer. z.B.: in Frankenfels den Natur- und Landschaftsführer Erich Niederer, der gerne solche Touren in seiner Heimat führt.

Während der Wanderung erläutert er die Besonderheiten seiner Heimat mit großer Sachkenntnis und aus vielen interessanten Details, die immer wieder Zusammenhänge in der Natur und Landschaft aufzeigen.

Um die Region auf eigene Faust entdecken zu können, bekommen Sie die regionale Wanderinformation und Wanderberatung im Hotel. Sagen Sie uns bitte Ihre Wünsche.

Alternativen bei zu nassem Wetter

Nixhöhle: Stalkniten

Könnte Sie interessieren

Beim Abstieg vom Eibeck zum 652 - Rettenbachgraben
Kartenausschnitt Grohmann der Frankenfelser Wanderkarte